Einstieg in die Höhlenforschung

Drei wunderbare Tage gehen zu Ende.

In bewährt ruhiger und sachlicher Weise führten wir die Teilnehmer durch den überarbeiteten Basiskurs Höhle. Auch wenn es anfangs noch sehr viel Theorie zu erlernen galt, so konnten die Kursteilnehmer doch auf den praxisorientierten Exkursionen das Wissen anwenden, festigen und erweitern.

Die Geologie und Hydrologie bilden das Gerüst zum Verstehen der Landschafts- und Höhlenentwicklung. Daher standen sie am ersten Tag im Vordergrund. Eine Exkursion zu Karsterscheinungen in der Nähe des Seminarhauses und der Besuch einer kleinen aber feinen Höhle machten die Inhalte in der Natur sichtbar. Informationen zu Höhlenentstehung, Höhleninhalten und klimatischen Aspekten rundeten den Tag ab.

Menschen und Ihr Verhältnis zu Höhlen waren Inhalt des zweiten Tages. Einen Schwerpunkt bildete die Tourenplanung, sprich die richtige Vorbereitung einer Höhlentour. Sicherheitsaspekte, Naturschutz, Ausrüstungskunde und Zeitmanagement sind einige der Faktoren, die es bei einer Planung zu berücksichtigen gilt. Wie nutzten Menschen Höhlen? Wie hat sich das Verhältnis von Mensch und Höhle verändert? Wie ist die Höhlenforschung entstanden und wie arbeitet sie? Hierauf konnten Antworten gegeben werden, wenn auch vieles über den Kursinhalt hinaus geht.

Der Besuch dreier Höhlen mit der Umsetzung des Erlernten gemeinsam mit zweien unserer Trainer machte vieles erst greifbar. Und das Üben verschiedener Fortbewegungsarten in großräumigen wie auch in stellenweise sehr engen Bereichen war ein Erlebnis.

Mit jedem behandelten Themenbereich wurde klarer, dass der Höhlenschutz die wichtigste Richtschnur für den Besuch einer Höhle ist. Am Abschlusstag wurde mit einer ausführlichen Einführung in die Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt auf dieser Erde und der Vorstellung verschiedener Lebensräume in Höhlen und ihrer Bewohner dies noch weiter unterstrichen. Ein wenig Geologie an der Oberfläche, verschiedene Stadien der Höhlenenstehung, Höhlentiere, Sinter und verschiedenste Höhlenformen ließen sich auf der Rundtour durch mehrere Höhlen der Fränkischen Schweiz erleben. Die Teilnehmer waren immer selbstständiger unterwegs und entdeckten die Vielfalt der Natur an und in unseren Höhlen.

Mit dem Kurs ist nun bei allen ein Grundstein für eigene sichere, naturbewusste und spannende Touren gelegt.

Wir freuen uns auf Euch bei unseren nächsten Kursen!

zum geschützten Teilnehmerbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 2 =