Höhlenführung mit Anspruch

Diesen Sommer durften wir mehrere Mitarbeiter eines städtischen Jugendamts zu Höhlenführern weiterbilden.

In der Vergangenheit hatten diese bereits Höhlentouren mit Jugendlichen durchgeführt. Unter neuer Leitung soll nun mit neuem Schwung und gut ausgebildeten Kräften wieder mit Jugendlichen erlebnispädagogisch in Höhlen gearbeitet werden. Dazu hat Funis nun durch eine fundierte, dreitägige Ausbildung beigetragen.

Unser Veranstaltungsbericht:

An drei einzelnen Tagen wurden mehrere Mitarbeiter einer städtischen Jugendeinrichtung zu Höhlenführern ausgebildet. Alle brachten reichlich Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen und Erlebnispädagogik mit. Aber auch einiges an Höhlenerfahrung war dabei und so konnten wir uns in diesem Kurs speziell auf Hintergrundwissen zu Höhlenentstehung, Geologie und Landschaftsgeschichte konzentrieren. Um dem hohen Anspruch an eine höhlenkundlich, pädagogisch und sicherheitstechnisch gute Führung nachzukommen, wurde intensiv am praktischen Beispiel in verschiedenen Höhlen der Fränkischen Schweiz geübt.

Die Exklusivität eines eigenen Kurses und der kleinen Teilnehmerzahl ermöglichten eine sehr intensive Ausbildung.

Wir bedanken uns für die Beauftragung und die gute Zusammenarbeit bei diesem Kurs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × fünf =