Höhlenführer im April

Im ersten Kurs im Jahr 2018 wurden erfahrene Höhlengeher auf das Führen einer Gruppe vorbereitet. Wissensbausteine aus den Bereichen Geologie, Lanschaftsgeschichte, Höhlenenstehung, Höhleninhalte und Naturschutz, aber selbstverständlich auch Pädagogik, Persönlichkeitstypen, Recht und Tourenplanung samt Notfallmanagement füllen nun die imaginären "Werkzeugkisten" der Kursteilnehmer. Im großen Praxisteil konnte Neues gelernt, Erlenten umgesetzt und selbstverständlich das "Führen" geübt werden.

Unser Veranstaltungsbericht:

Traumwetter, Traumteilnehmer, Traumkurs

Der erste Kurs im neuen Jahr befähigt nun weitere Höhlenführer mit Gruppen in horizontale Höhlen zu gehen.

Nach bewährtem Konzept arbeiteten sich die Teilnehmer am ersten Tag durch viel Theorie, gewürzt durch eine kleine Praxiseinheit im schönen Schwalbachtal bei Schirradorf.

In und am Höhlenkomplex Oswald-, Wunders- und Witzenhöhle wurde dann Erlerntes in die Praxis umgesetzt, aber auch viel Neues anhand praktischer Beispiele gelernt.

Die Abschlusstour in der Höhle ohne Namen gestalteten die Kursteilnehmer größtenteils selbst, so dass sie vieles unter fachkundiger Anleitung ausprobieren konnten. Die gegenseitigen Rückmeldungen waren sehr wertvoll.

Wir bedanken uns für die tolle Mitarbeit und wünschen den neuen Höhlenführern bei Ihren sicherlich gut durchgeführten Touren allzeit ein Glück Tief!

 

zum geschützten Teilnehmerbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =