Einschränkungen durch Corona

Liebe Kunden und Interessenten,

seit diesem Frühjahr, mit dem Ausbruch des Corona-Virus, befinden wir uns alle in einer besonderen Situation. Inzwischen gibt es deutliche Lockerungen der offiziellen Einschränkungen, so dass ein eingeschränkter Betrieb in vielen Bereichen wieder möglich ist. Wir haben uns intensiv Gedanken gemacht, welche Angebote wir in welcher Form dieses Jahr durchführen können.

Wir von FUNIS bieten Ihnen seit Jahren Schulungen und Touren rund um Höhlen an. Dabei steht für uns schon immer  die Verantwortung gegenüber Natur und Mensch im Vordergrund. Dies spiegelt sich neben den vermittelten Inhalten insbesondere in unseren Sicherheitskonzepten wider.

Aktionen in Höhlen führen wir aktuell nicht durch!
Das Ansteckungsrisiko ist nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft in Innenräumen mit langsamen Luftaustausch am größten. In der feuchten Höhlenluft halten sich Aerosole und Tröpfchen relativ lange. Sportliche Betätigung führt ebenfalls durch die erhöhte Atemaktivität zu einem größeren Risiko. Die Umsetzung der generellen Mundschutzpflicht während einer Tour möchten wir unseren Teilnehmern nicht zumuten. Außerdem können wir nicht, wie vorgeschrieben, allzeit einen Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen garantieren. Daneben sehen wir das Erlebnis "Höhle" mit Mundschutz und Abstandsgebot eingeschränkt.
All das führt bei uns zu dem Entschluss, in diesem Jahr keine Aktivitäten in Höhlen anzubieten.

Schulungen im Freien oder unserer Halle finden eingeschränkt statt!
Unter Einhaltung von Hygieneregeln werden wir dieses Jahr einige wenige Kurse durchführen. Dazu erfolgen jeweils Ausschreibungen über die bekannten Kanäle.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.
Änderungen aufgrund geänderter Umstände geben wir rechtzeitig bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − elf =